Tel. 0681/926750  | info@jure.de

Bundestag setzt Insolvenzantragspflicht vorübergehend aus – Was ändert sich hierdurch für die Geschäftsleitung eines Unternehmens?

Die Maßnahmen, welche zur Bekämpfung der Corona-Pandemie getroffen wurden, bringen zahlreiche Unternehmen in erhebliche Liquiditätsschwierigkeiten. Um eine große Pleitewelle zu verhindern, musste der Gesetzgeber reagieren. Dies hat er unter anderem mit dem COVID-19-Insolvenz-Aussetzungsgesetz (COVInsAG), das am 27.03.2020 in Kraft getreten ist, getan.

(mehr …)